Hands on Healing

Hands-on-Healing ist eine Form des geistigen Heilens und geht auf das antike griechische Verständnis von Heilung zwischen Geist und Körper zurück.

 

Hands-on-Healing-Behandlungen sind grundlegend reinigend, stimulierend, erfrischend und erneuernd für Körper, Geist und Seele. Im Behandlungsprozess finden sich zu einer zuvor festgelegten Fragestellung/ Absicht leichter und klarer Antworten. Es unterstützt den Bewusstwerdungsprozess.  

 

In Anbindung an die göttliche Quelle und Mutter Erde werde ich zum Kanal für den Willen des großen Ganzen, das stets die größere Wahrheit in unerem Leben kennt. Ich lege meine Hände dorthin, wo mich meine intuitive Wahrnehmung hinruft. Dies sind Stellen, wo der physische Körper nicht im Einklang mit der natürlichen Frequenz ist, sondern von fremden Energien belastet ist. Die Hände finden diese Energien und assistieren dem Geist des zu Behandelnden an der Loslösung dieser Ungleichgewichte und somit bei seiner Selbstheilung.

 

Es unterstützt den Astralkörper* dabei, wieder verstärkt in unserem physischen Körper Platz zu nehmen. Damit unser wahres (größeres) Wesen, das wir sind, mehr Raum bekommt. Nur so können wir unsere wahre Kraft auf die Erde bringen und unsere Bestimmung leben (erst dann sind wir zufrieden und glücklich).

Oft ist der Astralkörper jedoch nicht vollständig in unserem physischen Körper verankert. Man kann es auch als „schlecht geerdet“ bezeichnen. Dies ist aber eine Grundvoraussetzung, um unsere Kraft auf die Erde zu bringen und in unserer Mitte zu sein.

 

 

 

 

* Der Astralkörper kann als Spiegelbild des physischen Körpers gesehen werden. Er ist ein feinstofflicher Körper (wahrnehmbar auf der geistigen Ebene unseres Seins). Der physische Körper ist mit dem Astralkörper durch eine Silberschnur verbunden, die dem Astralkörper erlaubt, feinstoffliche Substanzen in den physischen Körper – durch das 3. Chakra –strömen zu lassen. Ohne den astralen Körper kann ein Wesen sich nicht auf der Erde inkarnieren/ verkörpern.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Nora Franziska Klein, 2018