Stärken Sie Ihr Tier bei Krankheit durch geistiges Heilen

Sie haben ein krankes Tier? Pferde, Katzen, Hunde u.a. Tiere besitzen wie wir Menschen eine Seele-Geist-Körper-Einheit. Sind sie krank, ist etwas nicht im Gleichklang. Mit Hilfe von meinen "heilenden Händen" (sogen. Hands on Healing) bringe ich Seele-Geist und Körper Ihres vierbeinigen Lieblings wieder in Einklang und aktiviere seine Selbstheilungskräfte. Gerne komme ich dafür zu Ihnen nach Hause, in den Stall oder auf die Koppel. Eine geistige Heilbehandlung dauert zwischen 45-90 min (bei einer Katze kürzer, beim Pferd länger).

Kosten: 75,00–150,00 € (zzgl. Anfahrt)
 
Sie fragen sich, wie sowas funktioniert. Dann lesen Sie hier bitte weiter.
 

"Hände helfen Heilen"-(Hands on Healing nach Anna  Maria Pierce)

Im Hands on Healing helfen meine Hände durch energetische Impulse, Berührungen und Reinigung des Energiesystems dabei, ...

  • Seele, Geist und Körper wieder in Einklang zu bringen
  • die Fähigkeit zur Selbstheilung zu aktivieren
  • die Energiezentren des Körpers (Chakren) und die Aura zu reinigen/ harmonisieren
  • alte (tiefe) schmerzliche Bilder und Erfahrungen auszuleiten
  • Einflüsse durch Fremdenergien aufzuzeigen
  • erschöpfte Kräfte zu erneuern
  • das Tier daran zu erinnern, dass es ein Wesen aus Seele - Geist und Körper ist
  • seine eigene Erdung zu verstärken

 

Als Geistige Heilerin vermittele ich hierbei - wie ein Kanal - die Liebe aus der göttlichen Quelle. Dadurch erinnere ich den/die Hilfesuchenden an seine/ihre eigene ihm/ihr innewohnende hochschwingende Energie. Diese wird in seiner/ihrer Seele dann lebendig und regt die eigenen Selbstheilungskräfte auf körperlicher und seelischer Ebene an. Durch die Verstärkung der eigenen Erdung kommen Seele - Geist und Körper wieder stärker zusammen und in Einklang.

Die Energie aus der göttlichen Quelle wird als eine entspannende wohlige Energie voller Wärme, Liebe und Geborgenheit wahr genommen.

 

 

 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme

 

 

 

ÜberTiere und mich

Seit meiner Kindheit begleiten mich Tiere im privaten Umfeld wie auch in der Natur. Ein Leben ohne Tiere wäre undenkbar für mich. Ich empfinde eine sehr tiefe Verbundenheit mit Tieren und kann sie sehr gut auf der geistigen Ebene wahrnehmen. Mit Beginn meiner Geistheiler-Ausbildung setzte ich das "Hand on Healing"  immer wieder bei meinem Pferd ein, das diese Behandlung dankbar annahm, mich sogar phasenweise durch den Prozess hindurch führte.

 

Die Tiere lieben es, in dieser Energie zu baden und entspannen dabei tief. Auch hier werden die Selbstheilungskräfte aktiviert. Das Tier-Wesen als solches erhält mehr Raum in seinem Körper und kann dadurch leichter auf Erden sein.

Tiere wissen, dass wir Heilungen geben können. Dies ist ein immer wieder "faszinierendes Phänomen", deren Besonderheit mir jedoch erst durch meine Katze und Tochter richtig bewusst wurde. Lesen sie weiter:

 

Die Geschichte von meiner Katze und Tochter

Als meine Tochter 10 Jahre alt war, kam eines Tages unsere Katze zu ihr auf das Sofa. Meine Tochter begann, sie zu streicheln und dabei wurden ihre Hände plötzlich warm (vorher nie). Unsere Katze drückte die Schulterblätter hoch zu ihr und fordert meine Tochter auf, da ihre Hand liegen zu lassen. Die Hand wurde dabei besonders warm. Sie brauchte anscheinend eine lichtvolle Energie.

Meine Tochter wollte das Anfangs überhaupt nicht und weigerte sich, ihre Aufgabe zu erfüllen. Sie rannte weg. Sie war erschrocken über ihre warmen Hände, obwohl sie das von mir kannte. Außerdem fand sie es total uncool - ein Teenager mit anderen Interessen.

Doch unsere Katze kam immer wieder. Forderte es von IHR, nie von mir. Bis sie ihre Gabe angenommen hatte und ihr die Hände auflegte. Bis heute holt sich unsere Katze nur bei ihr die Heilung ab. An ihrer Körpersprache erkennen wir sofort, ob Kuscheln oder das Händeauflegen erwünscht ist. Bis heute will unsere Katze die Behandlung nur von meiner Tochter.

 

Diese "Aufforderung" durch das Tier ist mir in den ersten Jahren meiner Heilerausbildung oft mit Hunden passiert. Beim Spazierengehen im Feld oder sogar an fremden Orten (bei Dienstreisen) begegnete mir ein Hund, setzte oder legte sich vor mich und die Hände wurden warm. Und das noch bevor ich ihn überhaupt anfasste und wusste, was das Tier will. Als würden die Seelen genau voneinander wissen und sich erkennen. Das Tier weiss intuitiv, dass es dadurch Unterstützung erhält.

 

 

 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme

Meine kleine Anekdotenreihe auf Facebook. Anekdoten zum Schmunzeln, Staunen und Gruseln von der Wissenschaftlerin und Schamanin Dr. Nora Franziska Klein.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Nora Franziska Klein, 2021

Anrufen

E-Mail

Anfahrt